HandbücherSupport-Anfrage

Häufig gestellte Fragen - FAQ

Meine Tastatur reagiert nicht wie gewünscht - ist sie defekt?

Meine Tastatur reagiert nicht wie gewünscht - ist sie defekt?

Antwort:
In den folgenden Fragen/Antworten möchten wir Ihnen eine Hilfestellung zur Problembehebung bei unseren programmierbaren Tastaturen geben.

Sollten sich das Problem auf diese Weise nicht beheben lassen, können Sie auch gerne eine Support-Anfrage an unseren Technischen Support schicken.

Bitte beachten Sie: Fehlbedienung oder Fehlprogrammierung ist nicht durch die Produktgewährleistung abgedeckt.

Woher bekomme ich allgemeine Hinweise sowie Hilfestellung zur Programmierung von PrehKeyTec Tastaturen?

Woher bekomme ich allgemeine Hinweise sowie Hilfestellung zur Programmierung von PrehKeyTec Tastaturen?

Antwort:
Viele Fragen zu den Grundlagen der Programmierung von Tastaturen und Modulen werden im Dokument PrehKeyTec WinProgrammer [PDF] ausführlich beschrieben.

Anhand von verschiedenen Beispielen wird Ihnen die Bedienung des WinProgrammers verdeutlicht.

Gibt es eine API, um Tastatur und Module in meine Softwareanwendung zu integrieren?

Gibt es eine API, um Tastatur und Module in meine Softwareanwendung zu integrieren?

Antwort:
Für Windows Betriebssysteme bieten wir entsprechende Installationspakete für die Standard-Softwareschnittstellen "OPOS" bzw. "JavaPOS" an. Ein Linux-Paket für "JavaPOS" erhalten Sie auf Anfrage.
Unsere USB-Tastaturen können Sie aber auch direkt über die neue "MWXUSB API" einbinden.
Diese Pakete und weitere Hinweise finden Sie bei den Tastatur-Downloads.

Beim Einschalten des PC's erscheint die Meldung Keyboard Error.

Beim Einschalten des PC's erscheint die Meldung Keyboard Error.

Antwort:

     

  • Die Tastatur ist nicht richtig eingesteckt - Überprüfen Sie den korrekten Sitz des Tastatursteckers.
  •  

  • Die Tastaturschnittstelle ist nicht richtig eingestellt. Halten Sie beim Einschalten der Betriebsspannung die Tastenkombination A01 und B01 (nur bei PS/2 und USB Tastaturen) gedrückt. Eine erfolgreiche Initialisierung der Schnittstelle wird durch ein kurzzeitiges Aufblinken der LED's angezeigt und es ertönt ein Beep. Für RS-232 Tastaturen verwenden Sie bitte die Tastenkombination A01 und D01.
  •  

  • Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Dokumentation Schnelleinstieg WinProgrammer [PDF] unter Punkt Special Keycombinations.
  •  

  • Es wurde ein Drittgerät (z.B. Handscanner) mit in die Tastaturleitung eingeschliffen. Dadurch sinkt die Spannung an der Tastatur auf einen unzulässigen Wert (5V/±5%). Bitte entfernen Sie die Drittgeräte und starten Sie den Computer neu.
  •  

  • Es liegt ein Timingproblem zwischen PC und Tastatur vor. Möglicherweise betreiben Sie eine Tastatur mit einer älteren Firmware an einem schnellen PC. Bitte kontaktieren Sie hierzu den Technischen Support
  •  



Die Tastatur gibt keine Codes aus - bei jedem Tastendruck ertönt ein Fehler Beep.

Die Tastatur gibt keine Codes aus - bei jedem Tastendruck ertönt ein Fehler Beep.

Antwort:

     

  • Während der Übertragung der Tastaturbelegung (WinProgrammer, C2K) ist ein Fehler aufgetreten. Die Schnittstelle muß neu initialisiert werden.
  •  

  • Der Inhalt des tastaturinternen Speichers hat sich durch versehentliches Aktivieren der Online-Programmierung teilweise geändert. Die Schnittstelle muß neu initialisiert werden. 
  •  

Halten Sie beim Einschalten der Betriebsspannung die Tastenkombination A01 und B01 (nur bei PS/2 und USB Tastaturen) gedrückt. Eine erfolgreiche Initialisierung der Schnittstelle wird durch ein kurzzeitiges Aufblinken der LED's angezeigt und es ertönt ein Beep. Für RS-232 Tastaturen verwenden Sie bitte die Tastenkombination A01 und D01.


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Dokumentation Schnelleinstieg WinProgrammer [PDF] unter Punkt Special Keycombinations.

Kann ich meine MCI-Tastatur auch unter DOS programmieren?

Kann ich meine MCI-Tastatur auch unter DOS programmieren?

Antwort:
Das Programmieren der MCI-Tastaturen ist unter folgenden Voraussetzungen auch unter DOS möglich:

  • "Echte" DOS-Umgebung (DOS-box unter Window wird nicht unterstüzt)
  • Tastatur direkt an der PS/2 Schnittstelle des PC's angeschlossen
  • Aktuelles Kommandozeilen-Utility "copy2mwx.exe" V4.11 oder höher

Anmerkungen:

  • Copy2mwx.exe ist im Paket DOS-Programmer enthalten - siehe Tastatur-Downloads.
  • Eine MWF-Date muss in das binäre MWX-Format convertiert werden - siehe nächster FAQ-Eintrag.
  • Wir empfehlen copy2mwx mit dem Parameter "/b" auszuführen:
    copy2mwx /b Dateiname.mwx

Wie kann ich mit dem WinProgrammer eine MWX-Datei erzeugen?

Wie kann ich mit dem WinProgrammer eine MWX-Datei erzeugen?

Antwort:
Hierfür benötigen Sie eine WinProgrammer Version ab 2.0. öffnen Sie hierzu Ihre MWF Datei mit dem WinProgrammer. Zum Erstellen der MWX-Datei klicken Sie einfach auf "Datei - Belegung speichern und testen".

Die MWX-Datei wird im gleichen Verzeichnis abgelegt in dem sich die MWF-Datei befindet.

Alpha-Tastaturen geben bei bestimmten Tasten mal Ziffern, mal Buchstaben aus.

Alpha-Tastaturen geben bei bestimmten Tasten mal Ziffern, mal Buchstaben aus.

Betrifft alle kompakten Tastaturlayouts (z.B. MCI 96 Alpha,  MCI 96 128 Alpha,  HospiTouch)

Antwort:

  • Dieses Verhalten ist normal. Unsere alphanumerischen Tastaturen mit kompaktem Layout haben standardmäßig eine doppelte Belegung mit integriertem Ziffernblock - Ähnlich einer Notebook-Tastatur.
  • Je nach Status von NumLock werden für betstimmte Tasten (u,i,o,p,...) entweder die Codes der Buchstabentasten - oder die Codes des Ziffernblocks ausgegeben.
  • Mit der Fn-Taste kann die Ausgabe zusätzlich noch temporär umgeschaltet werden.

Abhilfe:

  • Sollen immer "normale" Buchstaben ausgegeben werden, können Sie z.B. dafür sorgen, dass der NumLock-Status vom Betriebssystem ausgeschaltet wird.
  • Bei unseren programmierbaren Tastaturen der MCI-Familie können diese Tasten natürlich auch als "normale" Alpha-Tasten konfiguriert werden. Dies erfolgt recht einfach mit WinProgrammer über Drag&Drop.


Der integrierte Schlüsselschalter (KL) gibt keine Codes bei Änderung der Schalterstellung aus.

Der integrierte Schlüsselschalter (KL) gibt keine Codes bei Änderung der Schalterstellung aus.

Antwort:
Das Schlüsselschaltermodul ist möglicherweise deaktiviert. Um das Schlüsselschaltermodul zu aktivieren, müssen Sie die Tastatur mit dem WinProgrammer mit eingeschaltetem Schlüsselschaltermodul programmieren.

Weitere Hinweise hierzu finden Sie in der Dokumentation Schnelleinstieg WinProgrammer [PDF] unter Punkt Fortgeschrittene Programmierung - Konfiguration der Module.

Der integrierte Magnetkartenleser (MSR) gibt keine Daten beim Durchzug von Magnetkarten aus.

Der integrierte Magnetkartenleser (MSR) gibt keine Daten beim Durchzug von Magnetkarten aus.

Antwort:
Das Magnetkartenlesermodul ist deaktiviert. Um das MSR-Modul zu aktivieren, müssen Sie die Tastatur mit dem WinProgrammer mit eingeschaltetem MSR-Modul programmieren.

Weitere Hinweise hierzu finden Sie in der Dokumentation Schnelleinstieg WinProgrammer [PDF] unter Punkt Fortgeschrittene Programmierung - Beispiel: Magnetkartenleser (Magnetic Stripe Reader - MSR).

Bei meiner USB-Tastatur sehe ich keine Moduldaten (MSR und Keylock)

Bei meiner USB-Tastatur sehe ich keine Moduldaten (MSR und Keylock)

Antwort:
USB-Tastaturen übertragen die Moduldaten (MSR und Keylock) über einen speziellen USB-Kanal - und nicht als normale Tastenanschläge. Dieses Verhalten ist normal, sofern die Tastatur auf "OPOS Einstellungen" (Werkszustand) konfiguriert ist.

Aktuelle USB-Tastaturen mit Firmwarestand 605/3xxx können aber so konfiguriert werden, dass die Ausgabe als "normale" Tastenanschläge erfolgt: Deaktivieren Sie einfach das entsprechende Attribut im Menü "Allg.Tastatureinstellungen / Experteneinstellungen".

Achtung: USB-Tastaturen mit Firmware 605/1xxx sind nicht konfigurierbar. Hier erfolgt die Ausgabe der Moduldaten bei USB-Anschluss immer über den "OPOS-Kanal". Bitte benutzen Sie hier den PS2-Anschluss um normale Tastenanschläge zu erhalten.

Beim Durchzug von Magnetkarten erscheinen die Spuren in vertauschter Reihenfolge.

Beim Durchzug von Magnetkarten erscheinen die Spuren in vertauschter Reihenfolge.

Antwort:
Bitte aktivieren Sie das Attribut "MSR3Fix" um die korrekte Ausgabe bei 3-Spur Magnetkartenlesern sicherzustellen.

Die entsprechende Einstellung können Sie im WinProgrammer und auch im DOS-Programmer vornehmen. Weitere Hinweise finden Sie hier: MSR3Fix_090921.pdf

Die Daten des integrierten Magnetkartenlesesr (MSR) werden von meiner Softwareanwendung nicht bzw. nicht richtig erkannt.

Die Daten des integrierten Magnetkartenlesesr (MSR) werden von meiner Softwareanwendung nicht bzw. nicht richtig erkannt.

Antwort:

  • Die Einstellungen des MSR-Moduls sind nicht richtig auf Ihre Softwareanwendung eingestellt. Sie können die Einstellungen des MSR-Moduls mit dem WinProgrammer anpassen. Für die richtigen MSR-Parameter kontaktieren Sie bitte Ihr Systemhaus.
  • Ihre Softwareanwendung benötigt OPOS Einstellungen (fragen Sie hierzu Ihr Systemhaus). Mit dem WinProgrammer können Sie die OPOS-Einstellungen auch nachträglich aktivieren: 

 Menü: Einstellungen->Allgemeine Tastatureinstellugen->Experteneinstellungen

Probleme mit PS2-Tastaturen am USB-Konverter

Probleme mit PS2-Tastaturen am USB-Konverter

Antwort:
Es handelt sich hierbei USB-Geräte, die den PS2-Protokoll tastaturseitig nur emulieren. Leider halten sich diese meist nicht an das PS2-Timing - insofern ist es fraglich, ob mit diesen Geräten eine sichere Funktion gewährleistet ist. Weitere Hinweise siehe usb-konverter_de.txt

Über einen solchen USB-Adapter können unsere PS2-Tastaturen definitiv nicht programmiert werden. Dies ist NUR beim direkten Anschluss an PS2 möglich.

Alternative:

Als eine echte Alternative haben wir auch "echte" USB-Tastaturen im Programm, z.B. die MCI 128. Hier ist sowohl der "normale" Betrieb, als auch das Programmieren der Tastatur über USB möglich.

PS2-Tastaturen unter Windows7-64bit

PS2-Tastaturen unter Windows7-64bit

Antwort:
Die Programmierung von PS2-Tastaturen unter Windows7/64bit ist nicht möglich.
Ein 64bit-PS2-Treiber für unsere PS2-Tastaturen ist nicht verfügbar und auch nicht geplant.

Alternativen:
Wir empfehlen bei aktuellen Rechnern unsere Tastaturen mit USB-Schnittstelle zu verwenden.
Unter USB ist sowohl der "normale" Betrieb, als auch das Programmieren der Tastatur unter allen gängigen Betriebssystemen incl. Win7/64bit möglich.

Bereits konfigurierte Tastaturen können unter beliebigen Betriebssystemen verwendet werden - die Tastencodes werden im tastaturinternen Speicher abgelegt. PS2-Tastaturen kann man deshalb auch auf einem anderen Rechner mit 32bit-Betriebssystem konfigurieren, oder auch unter DOS (Boot-Diskette).