Gratulation zu 40 Jahren bei PrehKeyTec

Unser Kollege Klaus Ress feierte am 1. September 2020 sein 40-jähriges Firmenjubiläum. Wir haben Klaus einige Fragen gestellt, um ein paar Einblicke in seinen Arbeitsalltag zu erhalten.

Hallo Klaus, was hast Du eigentlich in der Zeit vor PrehKeyTec gemacht?

Ich bin schon mein ganzes Arbeitsleben lang bei Preh bzw. PrehKeyTec. Als ich 14 Jahre alt war, habe ich bei Preh meine Ausbildung begonnen. Ursprünglich habe ich mich damals für eine Lehre zum Technischen Zeichner beworben. Beim Einstellungstest habe ich aber bei den handwerklichen Aufgaben so viel Geschick gezeigt, dass ich als Elektroniker eingestellt wurde. Auf dieser Stelle arbeite ich bis heute.

 

Was hat sich in den letzten Jahren am meisten bei PrehKeyTec verändert?

Die Arbeit wurde immer umfang- und abwechslungsreicher, was es mir ermöglichte, neue Dinge zu lernen und zu perfektionieren. Die Muster und die Reklamationen haben sich natürlich durch Produktneuheiten oder Anpassungen der bestehenden Produkte immer wieder verändert.

 

Wie sieht bei Dir der Arbeitsalltag aus und was machst Du gerne nach der Arbeit?

Am Morgen bekomme ich Musteraufträge von Kollegen, die ich dann je nach Wichtigkeit abarbeite. Am meisten Spaß macht mir das Prüfen von Mustern. Hierbei wird z. B. untersucht, ob die Tasten den richtigen Code ausgeben oder die LEDs korrekt leuchten. Zu meinen täglichen Aufgaben gehört aber auch der Aufbau von Mustern oder die Analyse und Betreuung von Retouren. Kommt es in der Fertigung zu Ausfällen, springe ich ab und zu auch dort ein. Nach der Arbeit gehe ich gerne kegeln oder fahre mit Freunden Fahrrad in der Region.

 

Vielen Dank für das nette Interview!

 

 

Carmen Karbacher (Vorarbeiterin Fertigung) gratuliert Klaus Ress zum 40-jährigen Jubiläum